Meldungen

Sie sind hier: Aktuelles >> Meldungen

Vier Bezirke, viermal „Selbst Aktiv“, eine Stimme im Landesvorstand

vom 29.05.2010

Bericht von „Selbst Aktiv“, dem Netzwerk behinderter Menschen in der SPD, für den Landesparteitag vom 29.05.2010 in Stade

Der Landesverband Niedersachsen setzt bundesweit Akzente. Mit Eigenständigen Netzwerken in den Bezirken Hannover, Braunschweig, Weser-Ems und Nord-Niedersachsen ist der Landesverband Niedersachsen der SPD der einzige, der in seinen bezirklichen Strukturen die Teilhabe behinderter Menschen verwirklicht und auch organisatorisch unterstützt.

Dieses politische Grundverständnis wird seit dieser Periode durch die beratende Funktion des Sprechers von „Selbst Aktiv“ im Landesvorstand abgerundet. Der scheidende Landesvorsitzende Garrelt Duin wie auch sein voraussichtlicher Nachfolger Olaf Lies und Stellvertreter Stefan Schostok haben die Arbeit von „Selbst Aktiv“ als Element der Teilhabe benachteiligter Bevölkerungsgruppen in ihre Überlegungen und Arbeit einbezogen.


Dieses Modell wird jetzt auch vom neuen Parteivorstand übernommen. Er hat in seinem Aktionsprogramm neben
verschiedenen politischen Zielgruppen auch behinderte Menschen besonders erwähnt.

Die Arbeit der vier Bezirksgruppen ist den regionalen Gegebenheiten entsprechend unterschiedlich. Neben der konkreten politischen Arbeit vor Ort, zeichnet sich z. B. die Gruppe in Braunschweig durch Aktionen im Bereich Kunst und behinderte Menschen aus. Sie hat sich u. a. um den Wilhelm-Dröscher-Preis beworben. Die Gruppe in Nord-Niedersachsen stellt auf dem Landesparteitag ihre Arbeit selbst dar und zeichnet sich durch Veranstaltungsreihen und politische Aktionen aus. Die Mitglieder von Weser-Ems sind als Selbst Aktivler bei Partei- und Behindertenaktionen vertreten und kooperieren glaubensübergreifend gut zwischen Ostfriesland und Emsland. Der kürzlich verstorbene Mitbegründer Helmut Gössling  fehlt uns sehr und ist uns zugleich Auftrag in seinem Sinne weiterzumachen.

Aus Hannover kommt der bundesweit beachtete Antrag zur UN-Behindertenrechtskonvention. Er folgt dem Motto was als Menschenrecht handlungsleitend für Bund, Land und Kommune ist, muss die Partei selbst in ihrem Denken und Handeln umsetzen, wie es etliche Behinderten- und Sozialverbände auch vollzogen haben.

Die Kernbotschaften der UN-Behindertenrechtskonvention eines durchgängig inklusiven Bildungssystems, nicht aussondernder Wohn- und Lebensformen, sowie das Kriterium angemessener Vorkehrungen zu deren unmittelbarer Umsetzung und direkter Teilhabe behinderter Menschen sind seit langem Grundüberzeugungen von „Selbst Aktiv“ und Gegenstand sozialdemokratischen Handelns.

Wir von „Selbst Aktiv“ bedanken uns für die stets konstruktive Zusammenarbeit und würden uns über eine gemeinsame Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention unter inhaltlicher und geistiger politische Führung der SPD freuen.

Karl Finke
1. Sprecher von „Selbst Aktiv“