Meldungen

Sie sind hier: Aktuelles >> Meldungen

Politik auf gleicher Augenhöhe

vom 25.10.2010

Würzburger Erklärung vom  23.10.2010

Bei der Regionalkonferenz Süd von Selbst Aktiv SPD der Landesgruppen Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz auf der Frankenwarte in Würzburg haben alle Regionalsprecher/innen einstimmig bekräftigt, die Landshuter Erklärung vom Parteitag in Bayern vom 17.07.2010 weiter zu verfolgen.

Wir fordern ein Grundmandat für behinderte Menschen auf allen Ebenen der Partei, entsprechend der UN-BRK Art. 29 und eine aktive Förderung politischer Mandate in den Parteien.

Bei einem Empfang im Wenzelsaal der Stadt Würzburg informierte die Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake über behindertenpolitische Themen der Stadt Würzburg. Schwerpunktthema war die Umsetzung der UN-BRK  und die Inklusion in allen Forderungsbereichen der UN-BRK.
Wie wichtig für die Stadt Würzburg dieses Thema ist, betonte  der Bürgermeister der Stadt Würzburg Georg Rosenthal, der nach einem Termin noch Zeit fand, alle Teilnehmer zu begrüßen und die Gespräche zu erweitern.

Volkmar Halbleib, SPD Landtagsabgeordneter  im bayrischen Landtag, zeigte der Gruppe Selbst Aktiv SPD zusammen mit Günter Stock, dem ehemaligen Bürgermeister von Margesthöchheim, die Stadt Würzburg. Barrierefreiheit  in historischer Bausubstanz umzusetzen, ist kein Widerspruch und lässt sich verwirklichen. 

                                                       
 

Es ist nicht einfach, überall lauern „Bedenkenträger", die Denkmalschutz und barrierefreie Nutzung für unvereinbar halten.

„Bedenkenträger“, die meinen, Selbstvertretungsrechte  behinderter Menschen einschränken zu müssen, haben wir in Würzburg zum Glück nicht getroffen.

Es gilt: Selbst Aktiv SPD wird sich in der SPD weiter einsetzen: Menschen mit einer Behinderung sind gleichberechtigte, gleichwertige Partner in der Politik und allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.